Mediathek

Das nach außen hin unscheinbare Feature, wirft ein Drittel des Codes über den Haufen. 🙂 wpShopGermany hat bisher alle Bilder selbst verwaltet, in eigenen Ordnern, mit eigenen Thumbnails – alles selbst. Das fliegt jetzt raus. wpShopGermany nutzt ab Version 4 die WordPress Mediathek.

Jedes Bild, welches bei einer Variante oder generell bei einem Produkt angelegt wurde, wird über die Mediathek „abgefackelt“. Zum einen wurde das auf der wpShopGermany Wunschliste gewünscht, zum anderen versprechen wir uns unten stehende positive Verbesserungen.

  • zentrales Bildermanagement
    • eine Einstellung für alle Bilder auf der Webseite, redundante Einstellungen im Plugin entfallen
    • externe Plugins können „dazwischen geschaltet“ werden
  • direkter Zugriff auf Produktbilder
    • Entfall redundanter Bilderpflege (wenn Produktbilder außerhalb des Shops gepflegt wurden)
  • Wegfall der Hauptfunktionen des Moduls Produktbilder (Formatänderung, Cache)
    • weniger Serverlast

Der große Nachteil an der ganzen Funktionalität ist die Inkompatibilität mit wpShopGermany-Vorgängerversionen. Diese nutzten eine andere (einfachere) Technologie der Verwaltung der einzelnen Dateien. Nicht nur die Pfade müssen angepasst werden, auch alles andere was sonst noch dazu gehört (Datenbankzuordnungen, Exportformate, etc.).
Hier greift dann das noch in Entwicklung befindliche Modul, welches die Dateien neu zuordnet und in die Mediathek legt. Gerade bei vielen Produkten mit vielen Produktbildern oder gar Varianten ist eine automatische Zuordnung Gold wert. Oder sieht jemand noch bessere Szenarien? Oder war das vielleicht doch nicht so gut?

28 Antworten auf „Mediathek“

  1. Wird dieses Modul zur Bilder Verwaltung bis zur Veröffentlichung zur Verfügung stehen?

    Wenn nicht ist das ein Ausschlusskriterium für dieses Update. Ich habe einen Shop mit etwa 250 Produkten mit je ein bis 10 Bildern.

    Ich finde es auch seltsam warum das gut funktionierende Bilder Tool nicht weiterentwickelt und in die Template Variable Vorschau Bildgrössen einbaut sondern zu Gunsten der eher unübersichtlichen Mediathek abschafft.

    BTW in der Mediathek werden auch noch andere Sachen abgelegt, die das ganze nich übersichtlicher machen.

    1. Hallo Altermann!
      Ja, das Modul ist Grundbestandteil der neuen Version.
      Die Mediathek wird lediglich zur Verwaltung verwendet. Alle Bilder werden zusätzlich an der entsprechenden Stelle im Shop angezeigt. Sieh es dir erst an, bevor du dem Shop entsagst. 😀

        1. Hallo Altermann!
          Ja, die Verwaltung erfolgt direkt beim Produkt. Die Mediathek ist lediglich die „Zentrale“. Schau die mal den Screenshot an.

  2. Hallo, vielleicht solltet Ihr gleich noch ein Plugin entwickeln, um die Bilder für den Shop in der Mediathek sinnvoll zu sortieren und zu verwalten. Das wird befürchte ich recht ätzend. Ich finde die Mediathek in WP eine echte Schwachstelle. Mit meinen recht kleinen Shops sehe ich aber nicht das Problem.

    (Was ich benötige ist eine ausgereifte Aboverwaltung.) Bin gespannt.

    1. Hallo Klaus!
      WordPress wird ja nach wie vor weiter entwickelt. Ich denke, dass es in Zukunft hier noch Verbesserungen geben wird.

      1. Hallo Collandi!
        Das sieht prima aus. Besten Dank für den Link. Das unterstreicht wieder meine Meinung, das mit WordPress alles möglich ist! 😀

  3. Hallo, der Zugang oder die Verwaltung über die WP-Mediathek hat immerhin den Vorteil, dass man den Produkt- bzw. Variantenbildern dann title, description und vor allem alt-text geben kann.
    Allerdings habe ich meine Bedenken welche Auswirkung die Änderung der image-url hinsichtlich der google-Bildersuche haben wird. Bei einem Projekt kommt nahezu 40% der Zugriffe über die Bildersuche, viele der Produkt- und Variantenbilder sind sehr gut platziert. Dies würde ich ungern riskieren.

    1. Hallo intka!
      WordPress hat den Vorteil der vielen Plugins. Du kannst zum Beispiel tracken, welche URLs fehlerhaft sind und diese automatisiert SEO-konform umleiten z.B. mit Redirection. Unterstützen kannst du dass dann noch mit einer neuen Sitemap und alles wird gut.

    2. Hi intka,
      da ich bei mehren Projekten, auch WPSG, die Mediathek schon immer nutze, kann ich dazu sagen, dass dies kein Risiko ist. Im Gegenteil. Wie Du schon schreibst, kann man den Bildern entsprechende alt Texte und Descriptions geben, die sich eher positiv auf die Google Bildersuche auswirken.

  4. Hallo,

    ich finde das eine sehr gute Sache mit der Mediathek. Das macht es auch für manchen Kunden einfacher den Shop selbst zu pflegen, weil er z.B. nicht jedes Bild neu anlegen muss, sondern auch auf vorhandene zurückgreifen kann. Aber ich denke, die Sache mit der Mediathek hat noch mehr Vorteile. Super!

  5. Hi Andreas,
    was Du sagst ist richtig, alt Texte, etc. sind sicherlich hilfreich, das sehe ich auch als Vorteil der Verwaltung durch die Mediathek.
    Meine Überlegung betrifft aber nur die möglichen Auswirkungen bei der Änderung der image-URL bei schon gut bis sehr gut platzierten Bildern. Nach unserer Erfahrung können sich solche Änderungen dazu führen, dass google das Bild nochmal quasi als neues Bild indiziert. Ob dies dann allerdings wieder auf einer der vorderen Platzierungen landet, ist fraglich. Das ist für mich der einzige „kritische“ Punkt, ansonsten ist der Ansatz der Mediathekverwaltung in der Tat positiv.

  6. Hallo!
    Das finde ich an euch eine nette Sache. Aber bleibt es dabei das man die Produktbilder in einen id-ordner hochladen kann die dann automatisch zugeordnet werden? Das wäre mir persönlich sehr wichtig.
    Vielen Dank!

    1. Hallo ishop!
      Das wird nicht mehr funktionieren. Die Mediathek arbeitet anders.
      Aber dein Import wird sicher über kurz oder lang via Importer gelöst werden können.

      1. Danke für die Antwort!
        Ja es wäre toll, wenn man nicht noch einen import extra machen muss, damit die Produkt Bilder automatisch übernommen werden. Eine automatische Lösung wäre notwendig, oder wenigstens eine checkbox dass man bei der alten Funktionalität, ohne Mediathek bleiben kann… Sonst müssen wir bei Version 3 bleiben. Könntet ihr das implementieren bis eine automatische Import Funktion zuverlässig funktioniert?

        1. Halo ishop!
          Die alte Funktionalität ist bereits rausgeflogen, so wie es im Artikel steht. Da ist nix mehr mit Checkbox. Wie ebenfalls im Artikel steht, musste dazu ein Drittel des Quellcodes umgeschrieben werden, weil es einfach eine massive Änderung ist, welche an sehr vielen Stellen zum Tragen kommt. Einen Schritt zurück werden wir nicht mehr machen. 😉

  7. Hallo!
    Also wird damit eine automatische Zuordnung der Bilder dann nicht mehr möglich sein? Das wäre sehr schade.

    1. Hallo ishop!
      Ja, wie mehrfach schon geschrieben, fällt die komplette Funktion weg. Es werden keine Bilder mehr von wpShopGermany verwaltet. Das macht jetzt WordPress mit der Mediathek und wpShopGermany greift lediglich darauf zu.
      Wie häufig am Tag und wieviele Produktbilder änderst du denn bisher?

      1. Hallo Roger!
        Wir haben mehr als 1000 Produkte (e-books) jeweils mit einem individuellen Produktbild und die bisherige Ordnung durch Ordner auf den FTP-Servern war genial! Woanders habe ich das nicht gefunden. Das Produktbild wird normalerweise, wenn einmal hochgeladen, nicht geändert. Die Produktbilder sollen alle auf einmal auf den Server geladen werden und am besten dort den Produkten zugeordnet. 1000 mal zu klicken und ein Bild auf der festplatte auszuwählen ist da leider zu aufwendig. Vielen Dank für deine Hilfe.

        1. Hallo ishop!
          Wenn du das per FTP machst, dann machst du dir ja mehr Arbeit. Per Mediathek kannst du mehrere Bilder in einem Rutsch hoch laden. Und im Produkt ordnest du diese dann per Klick zu. Fertig. 🙂
          Per FTP musst du auch zunächst die ID des entsprechenden Produktes suchen und dann das FTP Programm starten, in den entsprechenden Ordner navigieren, bzw. sogar neu anlegen und dann die Bilder von deinem Rechner suchen und hoch laden.
          Ich glaube nicht, dass es mit der neuen Methode mehr Arbeit macht. Es wird eher etwas Neues sein, woran man sich gewöhnen müsste.
          Warte die Beta ab, teste und bewerte erst dann.

          1. Hallo Roger,
            naja, ich habe ein System ertüftelt, das per csv Import Produkte importiert und die ID ordne ich eigenen Produktordnern mit dem Total Commander zu. das geschieht sehr automatisch. Wenn die bilder, die ich in der Version 3 mit meinem system hochlade, in Version 4 mit einem Importer den Produkten zugeordnet werden könnten, mit einem klick, wäre das toll. Ihr schreibt ja oben „Nicht nur die Pfade müssen angepasst werden, auch alles andere was sonst noch dazu gehört (Datenbankzuordnungen, Exportformate, etc.).Hier greift dann das noch in Entwicklung befindliche Modul, welches die Dateien neu zuordnet und in die Mediathek legt. Gerade bei vielen Produkten mit vielen Produktbildern oder gar Varianten ist eine automatische Zuordnung Gold wert. “
            Kann dieses in Entwicklung befindliche Modul bisherige Bilder den Produkten erneut zuordnen? Man könnte vielleicht sonst auch im CSV-Produktimport eine Option für die Zuordnung zu einem Produktbild einfügen, das auf dem Server liegt, ginge das?

            1. Hallo ishop!
              Da haben wir es! 😉 Du hast dir etwas programmiert/geschrieben, welches dir den Import automatisiert. Das hast du bis jetzt noch nicht erwähnt und das ändert natürlich deinen Blickpunkt.

              Besagtes Tool ist ein Migrationskit, welches beim Update von Version 3 auf Version 4 helfen soll. Bilder und alles weitere wird ins neue Format gebracht und in den neuen Shop gespeichert. Aber bitte immer eins nach dem anderen. Wir sprengen gerade den Rahmen. Sonst muss ich alles mehrfach schreiben. Verfolge einfach weiter den Blog hier, es wird sicherlich bald „hell“. 😉

  8. Das heißt dann wohl auch, das sämtliche Templates, in denen Produktbilder vorkommen, neu angepasst werden müssen?
    Sind die neuen Templates in der Anzeige wenigstens responsiv was die Bildgrösse angeht?

    1. Hallo Altermann!
      Wahrscheinlich musst du sogar noch mehr anpassen, als nur die Produkttemplates. Mehr Infos gibt es zu gegebener Zeit. Das Update wird groß und auch die damit einhergehenden Veränderungen.

      Und ja, durch die Verwendung der Mediathek, werden von WordPress gelieferte Funktionen automatisch angewendet. Sofern dein Display diese Funktionen unterstützt, werden Bilder aus wpShopGermany responsiv angezeigt. Im folgenden Artikel wird das prima erklärt: https://die-netzialisten.de/wordpress/neu-in-wordpress-4-4-responsive-images-mit-srcset-und-sizes/

Kommentare sind geschlossen.