Produktdaten exportieren

In den vorangegangen Artikeln kamen erste Bedenken hinsichtlich umfangreicher Produktdatenbanken und Exporte/Importe. Die möchte ich heute aus dem Weg räumen mit nachfolgenden 2 Screenshots:

Produkte können ab jetzt (optional durch den Button „Daten -Export mit Medien“) auch komplett mit Produktbildern aus der Mediathek exportiert werden:

Die Daten werden in ihrer Gesamtheit in ein ZIP-Archiv gepackt und herunter geladen. Im Archiv befinden sich die Ordner für die Produktbilder (namentlich anhand der Produkt-ID) und die Datei productdata.csv:

Sofern diese Struktur beibehalten wird, funktioniert der Import ebenso unkompliziert. Dabei kann der Button „Daten-Import“ genutzt werden. wpShopGermany erkennt automatisch, ob es sich lediglich um die CSV-Datei handelt, oder um das komplette ZIP-Archiv.

Fetzt?

8 Antworten auf „Produktdaten exportieren“

  1. Lassen sich die Formatierungen von .csv Exporten bearbeiten, damit sie beispielsweise in einer Warenwirtschaft importiert werden können? Hier verlangt jede Lösung anderen Aufbau der .csv

    1. Hallo Tobias!
      CSV-Dateien sind reine Textdateien und lassen keine Formatierungen zu. Warenwirtschaftssysteme bieten im Regelfall einen Konfigurator an, mit welchem die Spalten unterschiedlichen Feldern im System zugeordnet werden können. Oder meintest du etwas anderes?

    1. Hallo ishop!
      Die Größe der ZIP-Datei wird lediglich durch die Einstellungen deines Servers vorgegeben/begrenzt.
      Die entpackten Dateien und Verzeichnisse können selbstverständlich vor dem Import verändert werden.

  2. Hallo, wunderbar, da kann ich meinen CSV-Editor zum Einsatz bringen. Schöne Lösung. Beste Wünsche Klaus

    P.S.: In der Wunschliste stehen ja einige Neuerungen ab Version 4.0 angekündigt. Wird denn z.B. das WPSG-Theme zeitgleich erhältlich sein?

  3. Hallo,

    das sieht gut aus. Die Änderungen mit den Bildern gefällt mir gut, wie auch andere Sachen, die du in den letzten Tagen schon gezeigt hast.

    Kann man schon sagen, ob man z.B. in den Produkten im Backend jetzt auch Felder z.B. mit Advanced Custom Fields ergänzen kann, die man dann, natürlich mit eigenem Code, im Frontend mit ausgeben kann? Das wäre so super. 🙂

    1. Hallo Sara!
      Danke!
      Hinsichtlich der Custom Fields muss ich leider verneinen. Wir haben uns noch etwas Arbeit für nach dem Update aufgehoben. 😉 Erst mal die Basis, dann alles weitere.

Kommentare sind geschlossen.